Suche

Gjilan, a je mirë?


Eine weitere Etappe im Projekt "Ich bin Lumturia" von actNow mit kosovarischen Jugendlichen ist geschafft. Zurück von einem längeren Wochenende mit Musik, Rhythmik, Stückentwicklung und kosovarischen Tanzversuchen. Der zweite Werkstattbericht.

Gjilan, a je mirë?

4 Tage Kosovo, 3 Winternächte, 2 Tage Workshop, 1 Geburtstag

Wir sind zurück vom zweiten Vorbereitungswochenende in Gjilan, überwältigt, müde, geschafft und erfüllt. Nachdem vor zwei Monaten Marina Berini mitgereist war und die Jugendlichen vor Ort mit Glücksunterricht überraschte, drehte sich beim jetzigen Besuch vieles um Musik. Lisa Brunner, die musikalische Leiterin und zuständig für alles, was mit Musik und Tanz zu tun hat, schaffte es nicht nur erfolgreich Rhythmik zu vermitteln, sondern brachte die Gruppe schliesslich sogar zum Jodeln und Juchzen. Im Gegensatz dazu durften wir uns mit den Schrittabfolgen eines traditionellen kosovarischen Tanzes befassen, was sich ebenfalls als nicht ganz leicht erwies und für einige Lacher sorgte.

Der zweite Teil unseres Workshops beinhaltete die Stückentwicklung selbst. Fleissig schrieben, erfanden und bastelten die Jugendlichen am Charakter und an der Geschichte der einen Figur unseres Plots: Lumturia – ein Mädchen aus dem Kosovo. Wohin ihre Reise geht? Man darf gespannt sein, so viel sei gesagt: Es geht um die ganz grosse Liebe, die Suche nach dem Glück und um die Frage, wo man hingehört.

Am Tag vor unserer Abreise stand noch etwas ganz besonderes auf dem Programm: Wir durften der kosovarischen Truppe das grosse Geheimnis verraten, dass sie im Mai in die Schweiz fliegen werden, um ebenfalls in Luzern ihr Stück zeigen zu dürfen. Die Emotionen waren kaum in Worte zu beschreiben, ihre Freude und Dankbarkeit erfüllte unsere Herzen und liess uns vorfreudig auf die kommenden Wochen und Monate schauen. Save the dates! Das wird gross! Man munkelt sogar, dass es ein richtig tolles Rahmenprogramm zu den Aufführungen geben wird. Rund um die Vorstellungen ergänzen unter anderem Konzerte, ein Filmscreening, Glücksworkshops und ein Werkstattgespräch in Zusammenarbeit mit dem Zentralschweizer Literaturhaus das Programm.

Selina Beghetto, Produktionsleitung

Aufführungsdaten:

Freitag, 26. Mai 2017 Premiere

Samstag, 27. Mai 2017

Sonntag, 28. Mai 2017

Montag, 29. Mai 2017

Dienstag 30. Mai 2017


Kontakt | Newsletter | VorAlpenpass | Links |            

  • 69407 Kopie