Suche

Ein lebendiges Theater!



Rund 30 Freunde, Helferinnen, Voralpenpässler, Vorständler, Spielleitende und Mitglieder stiessen am 23. November an auf die 9. Saison des VorAlpentheaters. Die Gläser klangen, Christov Rolla griff in die Klaviertasten und Reto Ambauen, Leiter des Voralpentheaters, ergriff das Wort. Er nannte beeindruckende Zahlen.

8 Gruppen sind im Oktober in den Theaterwerkstätten mit über 100 Spielenden gestartet, so, dass mit den Bühnenkrachern sogar eine zusätzliche Gruppe eröffnet werden musste. 30 Mitarbeitende und 20 Helferinnen und Helfer sind da, um den Betrieb zu sichern. 21 000 Theaterbegeisterte besuchen jährlich das Haus, in dem rund 175 Vorstellungen stattfinden. In den verschiedenen Theaterräumen proben zudem regelmässig zwischen 160-200 Menschen.

Alle Theaterangebote für Kinder und Jugendliche werden unter dem gemeinsamen Dach mit dem Luzerner Theater durchgeführt.

Ausblick in die neunte Saison

  • P-Act nennt sich eine neue Theatergruppe mit sieben UMA’s - unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbern. Die Proben haben bereits begonnen.

  • Nawal, die Theatertruppe des Voralpentheaters, feiert am 6. Januar 2017 Premiere mit dem Stück „Das Fest“.

  • actNow führt sein Projekt „Ich bin Lumuturia“ mit Jugendlichen aus dem Kosovo weiter ab 26. Mai 2017 und

  • ebenfalls im Mai beginnt eine Theaterwerkstatt für Erwachsene.

UND das schreibt zentralplus zur Saisoneröffnung


Kontakt | Newsletter | VorAlpenpass | Links |            

  • 69407 Kopie